Was ist MabThera™ und was ist MabThera sc™?

Was ist MabThera™ und was ist MabThera sc™?

MabThera™ (Rituximab)

ist seit einigen Jahren Standard-Medikament u.a. für verschiedene Lymphomerkrankungen. Es wird in der Chemotherapie und der Erhaltungstherapie eingesetzt und intravenös verabreicht. Zur Wirkungsweise finden Sie hier eine kurze Erläuterung:

MabThera™ (Rituximab) ist ein therapeutischer monoklonaler Antikörper, der an ein bestimmtes Protein – das CD20-Antigen – auf der Oberfläche normaler und bösartiger B-Zellen bindet.
Dadurch mobilisiert MabThera die körpereigene Immunabwehr, um die markierten B-Zellen anzugreifen und abzutöten. Den Stammzellen (Vorläuferzellen der B-Zellen) im Knochenmark fehlt das CD20-Antigen, sodass sich nach der Behandlung erneut gesunde B-Zellen bilden können und ihre Konzentration innerhalb weniger Monate wieder im Normalbereich liegt.
MabThera (in den USA „Rituxan“) wurde von Biogen Idec entdeckt und 1997 von der FDA für die Behandlung von rezidivierendem indolentem Non-Hodgkin-Lymphom zugelassen

(Herstellerinformation Roche)

Über MabThera sc™

Der Zusatz “sc” bedeutet “subkutan”, d.h. das Medikement wird unter die Haut gespritzt. Dabei handelt es sich um eine neue Darreichungsform desselben Wirkstoffs.
Möglich wird die neue subkutane Darreichung durch ein biotechnisches Verfahren, das der Hersteller Roche so beschreibt:

Über die subkutane Darreichungsform von MabThera ™
MabThera subkutan verwendet die von Halozyme Therapeutics Inc. entwickelte Enhanze™- Technologie, die es ermöglicht, größere Mengen eines Arzneimittels durch Injektion unter die Haut (subkutan) zu verabreichen. Diese Technologie modifiziert vorübergehend eine gelartige Substanz (Hyaluronan), die normalerweise eine Barriere zwischen den Zellen im Unterhautgewebe bildet.

(Herstellerinformation Roche)