Vorletzte Chemo geschafft

Vorletzte Chemo geschafft

Die Mai-Chemo liegt hinter mir und die damit einher gehenden Nebenwirkungen sind jetzt abgeklungen. Sie waren heftiger als zuvor und ich bin froh, dass dies hinter mir liegt.

Ächz

Jetzt, wo es Sommer wird und die Temperaturen steigen, machen mir körperliche Beschwerden etwas mehr zu schaffen. Es plagen mich einige Zipperlein, besonders Gelenkschmerzen und gelegentliche Schwellungen des Armes, dem die entnommenen Lymphknoten fehlen, aber das Lebensgefühl ist gut.  Zu ergänzen wäre noch, dass Übelkeit nach der Chemo erst jetzt gegen Ende der Therapie in größerem Maße aufgetreten ist. Die jetzt gefühlte Fitness mag die tatsächliche übersteigen; dies zeigt mir jedoch nur, dass die innere Einstellung sehr hilft, diese Therapie zu überstehen.

Nächste Woche werde ich dann die letzten beiden Chemo-Termine absolvieren. Etwa drei Wochen danach wird ein neues CT erstellt und es wird sich zeigen, ob mein Optimismus begründet ist. Ich hoffe natürlich sehr, dass Chemo und Antikörpertherapie (die Putzerfische!) ihren ‘Job’ gründlich gemacht haben.  Der CT-Termin ist also etwas, dem ich mit viel Hoffen und einigem Bangen entgegensehe. Aber zunächst kommt die hoffentlich letzte Chemo.