Nummer Vier geschafft!

Nummer Vier geschafft!

Ein sonniger Frühlingssonntag, Geburtstag, vierte Chemo geschafft und es geht weiter bergauf! Diese Chemo war wieder anstrengend, ich hatte eine dicke “Kortison-Birne”, war unendlich müde und habe deswegen einfach viel geschlafen. Heute, am Tag vier nach der Chemo, bin ich schon wieder eine Stunde auf den Beinen gewesen. Mein Gesicht ist fast schon wieder so, wie ich es kenne; auch die Hände sehen  wieder aus wie meine. Zwischendurch das Gefühl, in der Milzgegend würde sich viel tun, was Einbildung sein kann oder ein ganz besonders gutes Körpergefühl…

Am Samstag (!) kam ein riesiger Blumenstrauß vom Büro, heute viele Anrufe, SMS und Mails. Schon seit Donnerstag erreichten mich festlich verzierte Briefumschläge aus Nah und Fern. Eine kleine statistische Erhebung ergab: Je älter die Absender, desto früher kam die Geburtstagspost. Ruth (86) schickte als Erste ihre Grüße am Donnerstag, Greti (72) am Freitag und noch mehr kam am Samstag – ich  habe natürlich erst heute hineingeschaut.

Allen von hier aus vielen lieben Dank, ich freue mich, dass Ihr an mich denkt. Nächstes Jahr um diese Zeit, wenn die Chemo vorbei ist und der Krebs zurückgedrängt, wird anständig gefeiert! Versprochen!