Zum neuen Titelbild

 

CORK MUSEUM 2016

 

 

Dieses Bild habe ich im April 2016 in Cork/Irland aufgenommen. Meine liebe Freundin Ilse de Ziah nahm sich viel Zeit, mir die Stadt Cork mit ihren Galerien und Museen zu zeigen, außerdem die Küste und das schöne Städchen Midleton (mit einem „d“!) mit seinen vielen kulturellen Aktivitäten. Mitten in der Crawford Art Gallery musste sie mal kurz irgendwen per Handy bändigen.

 

 

CORK MUSEUM 2016/col

Umgezogen!

Umgezogen!

Der Putzerfischblog ist umgezogen: neuer Provider, neues php, neuer Look. Ich arbeite daran, alles wieder an seinen richtigen Platz zu stellen und bitte um Verständnis dafür, wenn es noch ein wenig dauert.

Kommen Sie gern wieder, der Putzerfischblog wird auch 2017 neue Inhalte liefern.

Beste Grüße

Susanne Golnick

 

Die Suche nach dem roten Faden

Die Suche nach dem roten Faden

Wie eine Psychotherapeutin mit ihrer eigenen Lymphomdiagnose umgeht.

Ein Gastbeitrag von F. Salewski

Nach Erhalt der Diagnose „Krebs“ begann eine rasende Fahrt: weitere Untersuchungen, z.B. welche Organe sind evtl. noch betroffen? Wie weit ist die Krankheit bereits fortgeschritten? Ich bekam ein Ticket für den „Lauf“ durch die verschiedenen Berufsgruppen: Radiologie, Onkologie, Hausarzt, Labormedizin, nach Verdacht auf Organbefall auch Gynäkologie und Gastroenterologie. Einerseits fühlte es sich an, als würde ich sanft weitergereicht und sei sicher in den Händen der Zuständigen, die jetzt genau wissen, welcher Schritt der nächste ist. Read more

Übermittlung schlechter Nachrichten an Angehörige

Übermittlung schlechter Nachrichten an Angehörige

Vor nicht allzu langer Zeit erhielt ich eine Nachricht von einer Leserin dieses Blogs. Es handelte sich um eine junge Mutter, die an einem follikulären Lymphom erkrankt ist. Die Diagnose war für sie ein Schock und wir haben eine ganze Weile telefoniert. Sie ist inzwischen wohl auf einem guten Weg; eine eMail von ihr einige Zeit danach besagte jedenfalls, dass sie Unterstützung hat und es ihr besser geht.

Im Rahmen des Gesprächs mit dieser jungen Frau sind mir noch einmal viele Dinge erinnerlich geworden, die mit der Zeit verblasst waren.

Du, ich muss Dir was sagen

Dazu gehört, dass man mit einer frischen Diagnose auch selber anderen Personen diese schlechte Nachricht überbringen muss: Familie, Partnern und engsten Vertrauten, oft auch dem Arbeitgeber und anderen Personen.  Read more

Generika-News: Biosimilar-Strategie erfolgreich

Etanercept und Rituximab bioäquivalent zu den Originalen

Es geht los: die Generika für MabThera (c) (r)  machen sich auf den Weg in den europäischen und damit auch deutschen Markt.

Wie auf der Webseite finanzen.ch für Börseninteressierte zu lesen war, ist der Phamakonzern Novartis

(…) mit seiner Biosimilar-Strategie erneut einen Schritt weiter. Wie der Pharmakonzern am Donnerstag mitteilt, sind die beiden Biosimilar-Kandidaten Etanercept und Rituximab der Generika-Tochter Sandoz bioäquivalent zu den Original-Präparaten. Mit Bioäquivalenz wird die Austauschbarkeit zweier wirkstoffgleicher Arzneimittel bewertet, die sich jedoch im Herstellungsprozess und/oder bei den enthaltenen Hilfsstoffen unterscheiden.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen: zum Artikel

Der Vollständigkeit halber: Geld kann man damit auch verdienen – Renditeversprechen: 5.44% bis 7.12 %

Guido Westerwelle erlag heute seiner Krankheit

Guido Westerwelle erlag heute seiner Krankheit

Soeben habe ich erfahren, dass Guido Westerwelle gestorben ist.  Er erlag seiner Leukämie-Erkrankung.

Zunächst gilt mein Mitgefühl seinem Mann und allen anderen, die ihm nahestanden. Guido Westerwelle hat sich viele Sympathien erworben durch seinen Umgang mit seiner Krankheit. So bestürzt mich diese Nachricht doch mehr als ich erwartet hätte. Gerade gestern noch sprachen wir in unserer Selbsthilfegruppe für NonHodgkin- und Leukämie-Erkrankte darüber, dass sein sehr persönliches Buch über den Umgang mit der Leukämie sehr lesenswert ist und als sehr hilfreich empfunden wurde. Nun ist es sein Vermächtnis geworden.

Ich zitiere von der Webseite der Tagesschau: „Er selbst sagte vor seinem Tod, er blicke mit Dankbarkeit und ohne Reue auf ein ausgefülltes Leben zurück.“ Das ist eine schöne Betrachtung eines vergleichsweise kurzen, aber auch sehr regen Lebens.

Mehr zu Guido Westerwelle können Sie auf der Webseite seiner Stiftung erfahren.

 

Patienten-Umfrage 2016 der Lymphoma-Coalition

Worum geht es?

Die Lymphoma Coalition ist ein globales Netzwerk von 66 Mitglieds-Organisationen für Lymphombetroffene. Hier sind beispielsweise die Deutsche Lymphomhilfe oder die ho/noho (Schweizerische Patientenorganisation für Lymphombetroffene und Angehörige) organisiert.  Die Lymphoma-Coalition erstellt alle zwei Jahre eine Patienten-Umfrage. Die aktuellen Ergebnisse werden mit den Ergebnissen der vergangenen Jahre verglichen und auf Veränderungen und Trends untersucht.

Inhaltlich geht es in der aktuellen Umfrage um die Qualität und den Zugang zu Behandlung und Therapien bei Lymphomerkrankungen. Es geht u.a. auch um die Folgen der Therapien, woher Patienten Unterstützung erhalten und welche Quellen für weitere Information Patienten sich wünschen.

Die Lymphoma Coalition ruft alle Betroffenen auf, an der aktuellen Umfrage 2016 teilzunehmen.

Der Putzerfischblog unterstützt diese Aktion sehr gerne. Die Umfrage wird in 13 Sprachen durchgeführt, ist vertraulich und anonym und sie nimmt etwa 10 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.

Link zur aktuellen Umfrage

Link zu den Ergebnissen der vergangenen Jahre

Die Resultate erscheinen im September 2016 unter anderem auf  www.lymphomacoalition.org.

Wenn Sie zu dem Kreis der Lymphom-Patienten gehören, bitten wir Sie um zehn Minuten Ihrer Zeit. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zu einem aussagekräftigen Resultat. Dies kommt Ihnen und allen anderen Betroffenen zugute.

Vielen Dank dafür!

5 Jahre lymphomfrei

Langsam wird es – rein blogtechnisch betrachtet – etwas langweilig: Wieder ist das Ergbnis meiner Nachuntersuchung gut. Ich bin jetzt seit fünf Jahren lymphomfrei!

Im Jahr 2010 hatte ich meine Chemo beendet und das Ergebnis der ersten Untersuchung lautete „volle Remission“. Nun, daran hat sich zum Glück nichts geändert. Und wenn ich mir so anschaue, was sich seit dem bezüglich Therapiemöglichkeiten geändert hat, muss ich einfach frohen Mutes in die Zukunft schauen, denn selbst ein Rückfall ließe sich mit den modernen Therapien und Medikamenten gut behandeln.

In diesem Beitrag auf die neuen monoklonalen Antikörper einzugehen, sprengt den Rahmen – und wäre vermutlich auch schnell veraltet.Eine gute Zusammenfassung zum Thema <neue Medikamente> in Form von Antikörpern der zweiten Generation  findet sich auf Wikipedia.

Prix Pierre Denoix für „Wind statt Jammer“

Meerwind e.V. mit dem Prix Pierre Denoix ausgezeichnet

Mir haben während des DLH-Patientenkongresses 2012 in Hamburg besonders die Veranstaltungen zur Psycho-Onkologie gefallen, wobei ich ganz besonders den sehr überzeugenden und unterhaltsamen Vortrag von Hartmut Magon von der Initiative Meerwind e.V. im Gedächtnis behalten habe. Read more